Agenda Aktivitäten Begleitung Kontakt Texte und Bilder Predigten Downloads  

Der Unternehmer (Hasi Schneebeli)

Hasi0.jpg

Vor wenigen Wochen wurde ich anlässlich seines Siebzigsten zum Apéro im 7. Stock hoch über dem Schwamendingerplatz eingeladen. Kurz darauf sah ich ihn tief nachts noch im Kirchgemeindehaus beim Abwasch nach einem Essen des Männerkochkurses. Und dieser Tage traf man sich schon wieder: Da wurde er nach 26-jähriger Tätigkeit als Präsident und später Kassier von „Glattwägs“ verabschiedet. Die zufälligen Begegnungen deuten die vielfältigen Bezüge an, in denen Hanspeter Schneebeli lebt.

Zum Gespräch trifft man sich an seinem Arbeitsort in Oerlikon. Hasi, wie ihn viele nennen, Sohn von Hans und Enkel von Jean Schneebeli, leitete bis vor kurzem mit seinem Bruder Felix in dritter Generation die Schneebeli Metallbau AG, ein siebzigköpfiges Unternehmen mit Sitz in Oerlikon und Dietlikon. Inzwischen hat mit Sohn Christian die vierte Generation die Leitung übernommen. „Hier am alten Firmensitz in Oerlikon“, sagt Hasi Schneebeli, „ist das Verkaufsteam tätig – alles erfahrene Metallbaumeister. Ich selber arbeite noch in der administrativen Leitung mit. Die ausführenden Metallbauer und die Projektleiter sind in Dietlikon.“ Mit den Oerliker Räumlichkeiten verbinden Hasi alte Erinnerungen: „Im Nachbarhaus da drüben bin ich aufgewachsen, und hier drin lebte die Grossmutter.“ Die Büros waren ursprünglich Wohnzimmer, der Pausenraum, in dem unser Gespräch stattfindet, war einst die Küche.

Hasi Schneebeli könnte eigentlich schon längst pensioniert sein. Doch er ist noch immer am Schaffen, weil’s ihm Spass macht und es ihn fit hält. „Ein paar Freiheiten nehme ich mir inzwischen heraus“, sagt er. „Zum Beispiel gehe ich erst auf acht statt auf sieben Uhr ins Büro.“ Ursprünglich wollte Hasi gar nicht in den Betrieb eintreten. Der jüngere Bruder war als Nachfolger vorgesehen. Der hat den Metallbauberuf von der Pieke auf gelernt. Hasi hingegen ging ins Gymi. Doch dann ging’s dem Vater gesundheitlich nicht gut, und so arbeitete Hasi nach der Matur ein Jahr der Firma. Die Arbeitstage dauerten von morgens um sieben bis abends um acht oder neun Uhr, oft war man auch samstags im Büro. Als Hasi anschliessend sein Studium an der ETH absolvierte, kamen ihm die vier Jahre wie Ferien vor. Die Faszination für die Firma blieb, und so kehrte Hasi nach Studienabschluss ins Familienunternehmen zurück.

Experiment, Unternehmen, Produktion, Team

Im Jahr 1968 unternahm Hasi Schneebeli seine Traumreise: Mexiko, zwei Monate lang. Anbieter war die Austauschorganisation „Experiment in International Living“. Deren Geschäftsführerin in der Schweiz war eine rassige Bernerin, die Hasi gefiel. Doch er war scheu und brauchte lange, bis er sie, wie Hasi mit Schalk im Firmenjargon sagt, davon überzeugen konnte, mit ihm „das Unternehmen Schneebeli mit vier Kindern zu gründen“. Inzwischen sind drei Enkelkinder dazugekommen, zwei weitere sind zurzeit „in Produktion“. Auch beim Enkelkinderhüten seien Susanne und er ein gutes Team: „Meine Frau findet, wohl zu Recht, ich sei en Laueri. Aber die Enkel haben Freude daran, wenn sie mal irgendwo hochklettern können, ohne dass unten jemand Angst hat. Und ich bin froh, wenn ich keine Windeln wechseln muss.“

Ein öffentlicher Mensch

Wegen der Enkelkinder versucht Hasi, die regelmässigen Agendaeinträge zu reduzieren. Das ist nicht einfach. Hasi Schneebeli ist ein öffentlicher Mensch. Einst wurde er, obwohl noch gar nicht zur Partei gehörig, im Treppenhaus gefragt, ob er nicht Vorstandsmitglied der FDP 12 werden wolle. Später wurde er Kantonsrat, ein Vierteljahrhundert lang. Der Höhe- und Schlusspunkt seiner politischen Laufbahn war die Gutheissung des Einhausungskredits im Februar 2006 mit 150:0 Stimmen.

Die blaue Fahne in Schwamendingen hoch zu halten ist dem Unternehmer auch heute noch wichtig. Seine liberale Einstellung schliesst aber soziales Engagement nicht aus, im Gegenteil. Hasi gehört zu jenen Freisinnigen, die eine Kirchensteuer für juristische Personen als sinnvoll erachten. „Die Kirche“, sagt er, „ist nicht einfach nur ein Verein. Sie ist eine gesamtgesellschaftliche Organisation. Ausserdem ist es sinnvoll, soziale Aufgaben bei der Kirche zu belassen. Da ist die Schwelle niedrig, und die Kirche verfügt über ein Netz von Freiwilligen, das der Staat so nicht hat. Wenn die sozialen Verpflichtungen an den Staat übergehen, wird uns das das Doppelte oder Dreifache kosten.“

Hasi Schneebeli ist auch selber in der Kirche aktiv, als Mitglied der Rechnungsprüfungskommission und des Männerkochkurses, eines Relikts der früheren Elterngruppe „Familienplausch“. Eine Fülle weiterer gesellschaftlicher Aktivitäten kommt hinzu: Rotary-Club Oerlikon, Jodlerklub Erlenbach, Zunft St. Niklaus, bei der er schon als Kind am Sechseläuten mitmarschierte. Lange Jahre war er Kassier des Bücher-Treffs. Dass diese Schwamendinger Buchhandlung liquidiert werden musste, bedauert Hasi heute noch zutiefst. „Immerhin ist mir die Kasse der Bücherfreunde geblieben, die weiterhin Lesungen veranstalten und damit die Lesekultur in Schwamendingen hochhalten.“

Andreas Fischer

Erschienen in: Gemeindeseite Nr. 12 vom 15. Juni 2012

 
Die Gemeindeseite als PDF-Dokument
mehr...
Sommergottesdienste "Stein um Stein"
mehr...
Fotos von vergangen Anlässen
mehr...
Die Website finden Sie hier
mehr...
Nächste Anlässe:
Bibelteilen
Am 23.10.2019 um 12:00 Uhr
Kirchgemeindehaus, Stettbachstrasse 58, Pfarrteam
mehr...
Malatelier für Kinder und Jugendliche mit einer Beeinträchtigung
Am 23.10.2019 um 14:00 Uhr
Kirchenzentrum Saatlen, Saatlenstrasse 240, Nora Wittlinger
mehr...
Malatelier für Kinder und Jugendliche mit einer Beeinträchtigung
Am 23.10.2019 um 15:00 Uhr
Kirchenzentrum Saatlen, Saatlenstrasse 240, Nora Wittlinger
mehr...
Bildungsabend
Am 23.10.2019 um 19:00 Uhr
Kirchenzentrum Saatlen, Saatlenstrasse 240, Jiri Dvoracek, Pfarrer
mehr...
Erste Kirchenkreisversammlung
Am 24.10.2019 um 19:00 Uhr
Kirchenzentrum Saatlen, Saatlenstrasse 240, Andi Stoll, Präsident Kirchenkreiskommission
mehr...
Musikalische Vesper
Am 25.10.2019 um 19:00 Uhr
Kirche Saatlen, Saatlenstrasse 240, Kirchenmusik- und Pfarrteam
mehr...
Gottesdienst mit Taufe
Am 27.10.2019 um 10:00 Uhr
Alte Kirche St. Niklaus, Pfarrteam
mehr...