Agenda Aktivitäten Begleitung Kontakt Texte und Bilder Predigten Downloads  

Gemeindereise 2014 nach Sarajevo und Mostar

GruppenfotoSarajevo500.jpg

Bereits zum zweiten Mal reiste eine Gruppe aus unserer Gemeinde nach Sarajevo. In 6 Tagen erkundeten wir die Stadt, ihre Strassen und Plätze, Museen und Gotteshäuser.

Das Programm in den ersten Tagen war dicht. Eine Stadtführung durch zwei junge Bosnier, ein Besuch im Franziskanerkloster beim Verein für Suchtprävention NARKO-NE sowie ein Treffen beim kirchlichen Netzwerk für Friedensaufbau PRO-Budućnost (für die Zukunft) informierten uns über das Leben in Sarajevo und Bosnien zwanzig Jahre nach dem Krieg. In der Mitte der Woche fuhren wir nach Mostar, der Stadt mit der berühmten osmanischen Brücke, wo ein Ehepaar aus unserer Reisegruppe die Mutter ihres Schwiegersohnes besuchte. Die Beziehungen zwischen Bosnien und der Schweiz sind vielfältig.

Die beiden bosnischen Städte zeigten sich uns bei wunderschönem Herbstwetter von ihrer besten Seite, und in den Restaurants wurden wir mit bosnischen Spezialitäten verwöhnt, doch in den Begegnungen mit Einheimischen kam das Gespräch jeweils schnell auf die ausweglose Situation und politische Blockade, in der sich das Land befindet. Die wirtschaftliche Lage in Bosnien hat sich verschärft. Mehr als jede dritte Person ist mittlerweile arbeitslos, bei den Jugendlichen sind es sogar 60%. Der Durchschnittslohn liegt bei 420 Euro, rund die Hälfte der Bevölkerung lebt an der Armutsgrenze. Im Februar dieses Jahres demonstrierten zehntausende von Bosnierinnen und Bosniern in verschiedenen Städten des Landes gegen den aufgeblähten und korruptionsanfälligen Politapparat. 60% der Steuereinnahmen versickern in der Verwaltung und kommen den

Politeliten statt der Bevölkerung zugute. Aufgrund der Proteste kam es zu Rücktritten innerhalb der politischen Führungsschicht, am System änderte sich nichts. Die verheerenden Überschwemmungen im Frühjahr lenkten von den Unruhen ab.

Am Sonntag nach unserer Rückkehr fanden die regulären Wahlen statt – die Stimmbeteiligung der desillusionierten Bevölkerung war so tief wie noch nie. Es siegten erneut auf allen Seiten die Nationalisten. Das Land schafft es nicht, die vom Krieg aufgerissenen Gräben zwischen den einzelnen Volksgruppen wieder zu schliessen. Das Vertragswerk des Friedensabkommens von Dayton ist nicht unschuldig daran, denn es fokussiert das politische System ganz auf die Aufteilung in die drei Volksgruppen (bosniakische, serbische und kroatische). Die kirchlichen Organisationen, die wir besuchten, erzählten von ihren Projekten, mit denen sie in Städten und Gemeinden gegenseitiges Verständnis und Verantwortung für die Zukunft fördern. Es sind konkrete, hoffnungsvolle Schritte der Versöhnung im Kleinen – immerhin.

Die Offenheit und Freundlichkeit der Menschen, denen wir begegneten, beeindruckten uns auch dieses Mal. Höhepunkt der Reise für die Jugendlichen aus unserer Gruppe war die Begegnung mit einheimischen Jugendlichen in Vareš (Bild unten). Bereits vor zwei Jahren hatten wir sie getroffen, und die Jugendlichen waren gespannt, wen sie wieder erkennen würden.

Als wir ankamen, wurden wir bereits sehnsüchtig erwartet, und tatsächlich kamen uns einige Gesichter bekannt vor. Die Wiedersehensfreude war gross. Um noch mehr voneinander zu erfahren, spielten wir einige lustige Kennenlernspiele, danach zeigte uns die Vareš-Jugend ihre Stadt. Wir besuchten einen kleinen See, hörten eine Liebesgeschichte über eine Brücke, besuchten die Moschee, eine kleine orthodoxe Kirche und die katholische Kirche. Nach einem gemeinsamen Essen ging es dann wieder zurück nach Sarajevo. Der Abschied war herzzerreissend, alle wären am liebsten dort geblieben.

Das Reiseleitungsteam:
Monika Bührer, Daniela Schneider, Esther Straub

 Galerie auf Flickr ansehen

Tagesprogramm Gemeindereise
 
Die Gemeindeseite als PDF-Dokument
mehr...
Sommergottesdienste "Stein um Stein"
mehr...
Fotos von vergangen Anlässen
mehr...
Die Website finden Sie hier
mehr...
Nächste Anlässe:
Bibelteilen
Am 23.10.2019 um 12:00 Uhr
Kirchgemeindehaus, Stettbachstrasse 58, Pfarrteam
mehr...
Malatelier für Kinder und Jugendliche mit einer Beeinträchtigung
Am 23.10.2019 um 14:00 Uhr
Kirchenzentrum Saatlen, Saatlenstrasse 240, Nora Wittlinger
mehr...
Malatelier für Kinder und Jugendliche mit einer Beeinträchtigung
Am 23.10.2019 um 15:00 Uhr
Kirchenzentrum Saatlen, Saatlenstrasse 240, Nora Wittlinger
mehr...
Bildungsabend
Am 23.10.2019 um 19:00 Uhr
Kirchenzentrum Saatlen, Saatlenstrasse 240, Jiri Dvoracek, Pfarrer
mehr...
Erste Kirchenkreisversammlung
Am 24.10.2019 um 19:00 Uhr
Kirchenzentrum Saatlen, Saatlenstrasse 240, Andi Stoll, Präsident Kirchenkreiskommission
mehr...
Musikalische Vesper
Am 25.10.2019 um 19:00 Uhr
Kirche Saatlen, Saatlenstrasse 240, Kirchenmusik- und Pfarrteam
mehr...
Gottesdienst mit Taufe
Am 27.10.2019 um 10:00 Uhr
Alte Kirche St. Niklaus, Pfarrteam
mehr...